Stadtbücherei mit Ferienaktion „Bücherhelden“ drehen in Delmenhorst Kurzfilme


Delmenhorst. Die Leseförderung für Kinder steht im Fokus eines Ferienprojektes in der Stadtbücherei. Dabei setzen die Macher allerdings nicht nur auf das Buch.

Eine ganze Bibliothek nur für sich, das ist der Traum eines jeden Bücherfreundes. Insgesamt 40 Kinder haben in diesen Osterferien die Chance, sich in der eigentlich geschlossenen Stadtbücherei ganz ungestört in die Welt der Bücher zu begeben. „Delmenhorster Bücherhelden“ lautet der Titel des Ferienprojektes. Kinder wie Tabea, Lina, Rieke und Jolie lernen dabei eine Kinderbuchautorin kennen, hören Geschichten, gehen auf Schatzsuche, entdecken und lesen neue Bücher, drehen selbst kleine Filme – und sie bauen mitten in der Stadtbücherei ein Baumhaus.

„Wir wollen mit dem Projekt bei den Kindern das Interesse für Bücher wecken – und das mit einer anderen Herangehensweise“, erläutert Maren Michels, Mitarbeiterin der Stadtbücherei.

Mit viel Spaß bei der Sache

Das medienpädagogische Team der Bremer Firma Creaclic lieferte die Idee zu den Bücherhelden und setzt das Projekt in diesen Tagen mit Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern mit den Kindern um. Jeweils 20 Kinder in der Woche vor und nach Ostern sind dabei. Warum? „Weil es ganz viel Spaß macht“, sagt zum Beispiel Rieke. Zwischen sechs und elf Jahre alt sind die jungen Bücherhelden.

Baumhaus entsteht in der Bücherei

Die Arbeit am Baumhaus macht den Kindern ebenso viel Freude wie das Drehen der kleinen Filmchen. Die Ausstattung ist professionell. „Die fertigen Trailer werden übrigens bis Oktober im neuen Baumhaus zu sehen sein, um möglichst vielen anderen Kindern Appetit auf die Bücher zu machen“, sagt Paulina Cortes von Creaclic. Das Projekt Bücherhelden ist bereits in Bremen-Tenever erfolgreich gelaufen. „Die Kinder sollen ein Gefühl für das Buch bekommen und im Film auf der ganz persönlichen Ebene eine Geschichte erzählen“, sagt Cortes. Die Filme sind dabei mitunter eine Mischung aus Szenen mit Figuren und aus realen Spielszenen, am Computer zusammengeschnitten. Die Kinder sind dann nicht nur Regisseure, Autoren, Kulissenbauer oder Kamerakind, sondern auch Schauspieler.

Eröffnung mit Oberbürgermeister Axel Jahnz

Für die Kinder ein besonderer Clou: Am Samstag, 29. April, werden sie die Ergebnisse ihres kreativen Schaffens vorstellen. Dann schauen auch Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen (CDU) und Hero Mennebäck, kommissarischer Fachbereichsleiter Bildung, Wissenschaft, Sport und Kultur, vorbei. Auch Oberbürgermeister Axel Jahnz steht auf der Rednerliste. „Familien und Freunde der Kinder sind dann eingeladen, als erste Zuschauer die Filme zu sehen und das Baumhaus in Augenschein zu nehmen“, sagt Maren Michels..

Finanziert wird das Projekt mit rund 16000 Euro als Teil der Initiative „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Stadtbücherei arbeitet dabei nicht nur mit Creaclic, sondern auch mit dem Familienzentrum Villa und dem Kinderschutzbund Delmenhorst zusammen.


0 Kommentare