Ostern in Delmenhorst Party ohne Feuer: Alternative bei Schierenbeck kommt gut an


Delmenhorst. Kein flammendes Osterfeuer dafür heiße Sohlen auf der Tanzfläche: Dutzende Partygäste haben am Ostersonntag bei der Osterparty in der Delmenhorster Gastronomie Schierenbeck gefeiert. Nur in den Biergarten begaben sich bei der Kälte nur wenige.

Vielleicht ein wenig wehmütig ob des ausgefallenen Feuers aber dennoch gut gelaunt wurde gefeiert. Aus wirtschaftlichen Gründen hatte Gastronom Bernd Schierenbeck in diesem Jahr das erste Mal auf das große Osterfeuer verzichtet. Stattdessen tanzten die Gäste im Festsaal zur Musik von DJ Axel Schmiech ohne das draußen das Feuer loderte. (Weiterlesen: „Rucksacktourismus nimmt zu“: Größtes Osterfeuer in Delmenhorst fällt aus)

Es war kalt: Nur wenige Gäste kommen in Biergarten

Am frühen Abend hatte bereits Schierenbecks Biergarten an der Bremer Straße geöffnet. Das Duo „Twinns“ spielte Livemusik der vergangenen Jahrzehnte querbeet durch alle Genres. Wohl wegen der niedrigen Temperaturen kamen jedoch weniger Gäste als erhofft vor Beginn der großen Party. Viele Tische im Biergarten blieben leer. Die Gäste, die kamen, rückten an den Tischen eng zusammen oder wärmten sich an Heizpilzen und Feuerkörben.

Am Ostermontag wurde das neue Programm bei Schierenbeck mit Livemusik fortgesetzt. Ab 11.30 Uhr spielen im Biergarten die Lokalmatadoren „Hensen & Blanke“. Weiterlesen: Bildergalerie 2017: Osterbräuche in Delmenhorst, Ganderkesee und Stuhr


0 Kommentare