In Delmenhorst Fahrzeughalter muss für Trunkenheitsfahrt eines anderen büßen

Bei einer Kontrolle stoppte die Polizei in Delmenhorst einen betrunkenen 53-jährigen Autofahrer. Nun wird auch gegen den eigentlichen Halter des Autos ermittelt. Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpaBei einer Kontrolle stoppte die Polizei in Delmenhorst einen betrunkenen 53-jährigen Autofahrer. Nun wird auch gegen den eigentlichen Halter des Autos ermittelt. Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Delmenhorst. Weil er es zugelassen hatte, dass ein anderer Mann betrunken mit seinem Auto fährt, ist gegen einen 46-jährigen Fahrzeughalter ein Strafverfahren eingeleitet worden. Mit dessen Auto war ein 53-Jähriger am Karsamstag mit 1,38 Promille in Delmenhorst unterwegs.

Die Polizei stoppte den betrunkenen Autofahrer gegen 17.30 Uhr an der Cramerstraße. Der Fahrzeughalter selbst saß nicht im Auto, muss sich aber dennoch verantworten, weil er diese Fahrt zugelassen hatte, heißt es in einem Polizeibericht.

Der 53-jährige Fahrer des Fahrzeuges hatte zudem keinen Führerschein. Gegen ihn wird nun wegen der beiden Vergehen ermittelt.


0 Kommentare