Neues Programm für Delmenhorst „Stars for Kids“ kehrt zu eigentlicher Arbeit zurück

Von Kristina Müller

Wollen sich wieder auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren (von links): Tanja Berger, Franz-Josef Franke und Britta Burke im Stars for Kids-Laden in der Jute. Foto: Kristina MüllerWollen sich wieder auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren (von links): Tanja Berger, Franz-Josef Franke und Britta Burke im Stars for Kids-Laden in der Jute. Foto: Kristina Müller

Delmenhorst. Mit einem Blick nach vorn hat der Delmenhorster Verein „Stars for Kids“ sein Programm für dieses Jahr vorgestellt. Ein Kinderstadtfest wird es allerdings nicht mehr geben.

Der Verein „Stars for Kids“ plant für dieses Jahr wieder viele Veranstaltungen. Doch eine Neuauflage des Kinderstadtfestes werde es vonseiten des Vereins nicht mehr geben. „Die Stadt muss überlegen, wie sie das auf andere Beine stellt“, sagte Britta Burke, Vorsitzende des Vereins. „Wir machen unsere eigentliche Arbeit wieder weiter und ziehen da einen Schlussstrich.“

Den Antrag für einen finanziellen Ausgleich des Kinderstadtfestes hat der Verein außerdem zurückgezogen, „weil wir mitbekommen haben, dass es da in der Politik große Diskussionen gab“, berichtete Franz-Josef Franke vom Verein. Er betonte, dass es keinerlei finanzielle Schieflage im Verein gebe.

Kindermittagstisch wieder im Vordergrund

Mit der „eigentlichen Arbeit“ meint Burke vor allem den Kindermittagstisch. Mit 280 Portionen pro Woche versorgt der Verein insgesamt sechs Kinder- und Jugendhäuser in Delmenhorst. Gekocht wird das Essen vom Familienzentrum der St. Christophorus Gemeinde. Kochunterstützung gibt es durch Vermittlungen über das Jobcenter. Die Belieferung übernimmt das Rote Kreuz.

Weitere Aktionen sind unter anderem das Ostereierfärben am 5. April sowie der Kinderflohmarkt am 9. April und 12. November. Der findet bereits zum 6. bzw. 7. Mal statt und sei auch dieses Mal wieder gut gebucht, wie Burke berichtet.

Stars für die Kinder

Das Improdinner mit Markus Weise werde auf den Herbst verschoben, wann genau stehe allerdings noch nicht fest. Sicher ist dagegen der Termin für das Kinderfest an der Jute am 17. September. In Kooperation mit dem Jute-Center findet drinnen und draußen ein Programm auf mehreren Bühnen statt, an dem die Veranstalter aber noch feilen.

Am 30. Oktober findet ab 19 Uhr eine Halloween-Party-Nacht statt. Als Star für die Kinder konnte der Verein Hannes Bauer, Gitarrist bei Udo Lindenberg, mit seinem Orchester Gnadenlos gewinnen.

Eltern basteln wieder Schultüten

Zum dritten Mal bietet der Verein über die Kindergärten am 19. Mai und 9. Juni auch wieder ein gemeinsames Schultütenbasteln an, „für Eltern und Großeltern, die Bedarf haben“, so Burke. Die gebastelten Tüten werden anschließend auch kostenlos befüllt. „Wir versuchen, uns da mit den Schulen abzusprechen“, sagte Burke. Im vergangenen Jahr haben 85 Elternteile an der Bastelaktion teilgenommen. „Das waren sehr engagierte Eltern. Man hat gemerkt, dass sie sehr dankbar waren.“

Britta Burke selbst ist jedenfalls dankbar, dass der „Stars for Kids“-Laden auch nach dem Umbau im Jute-Center bleiben darf.