Einbruchserie seit November Junge Delmenhorster wohl für 14 Einbrüche verantwortlich

Die Polizei hat ein Delmenhorster Einbrecher-Duo festgenommen. Symbolfoto: dpaDie Polizei hat ein Delmenhorster Einbrecher-Duo festgenommen. Symbolfoto: dpa

Delmenhorst. Die Polizei hat zwei 18 und 19 Jahre alte Delmenhorster festgenommen. Sie stehen im Verdacht, 14 Einbrüche verübt zu haben. Unter anderem in das DTV-Vereinsheim und in Kirchengemeinden.

In der Nacht zu Mittwoch, 7 Dezember, versuchten zwei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren nach Angaben der Polizei, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Hasporter Damm einzubrechen. Ein Zeuge beobachtete die Tat und informierte die Polizei. Daraufhin konnte die Polizei die Tatverdächtigen in Tatortnähe antreffen und festnehmen.

Einbrüche in DTV-Vereinsheim und Kirchengemeinden

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die Heranwachsenden wohl für 13 weitere Einbrüche verantwortlich sind. Hierzu zählen die Einbrüche in das DTV-Vereinsheim , in die Räumlichkeiten der Syrisch-Orthodoxen Kirche und in ein Vereinsheim an der Elsflether Straße , in eine Anlaufstelle für Jugendliche an der Langen Straße, in ein Jugendhaus an der Seestraße und in ein Gebäude der evangelischen Kirchengemeinde Hude an der Waldstraße. Bei der Vernehmung gestanden die Tatverdächtigen die 14 Einbrüche.

Unterstützung von minderjährigem Bremer

Ein 17-jähriger Bremer soll die beiden Delmenhorster bei drei Einbrüchen unterstützt haben. Bei richterlich angeordneten Durchsuchungen konnte umfangreiches Diebesgut sichergestellt werden, dass bereits verschiedenen Taten zugeordnet werden konnte. Ob die jungen Delmenhorster auch für weitere Taten verantwortlich sein könnten, ist Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN