Insgesamt 106 Bäume auf Fällliste Delmenhorster Graft verliert weitere markante Bäume

Die große Kastanie am Durchgang von der Hotelwiese zur Graft muss gefällt werden. Foto: Jan Eric FiedlerDie große Kastanie am Durchgang von der Hotelwiese zur Graft muss gefällt werden. Foto: Jan Eric Fiedler

Delmenhorst. Zahlreiche erkrankte und geschädigte Bäume müssen im Delmenhorster Stadtgebiet gefällt werden. In der Graft werden zwei markante Kastanien im Bereich der Promenade verschwinden.

Wie aus den Unterlagen für die Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Gewässerschutz am 6. Dezember (ab 17 Uhr öffentlich im Rathaus) hervorgeht, müssen in Delmenhorst insgesamt 106 Bäume gefällt werden. Auf den Grundstücken von Schulen und Kitas müssen 34 Bäume fallen, 23 in Park- und Grünanlagen, 48 an öffentlichen Straßen sowie einer in städtischen Kompensationsflächen. Ein Teil der Bäume ist laut Stadtsprecher Timo Frers bereits gefällt worden: „Bäume müssen während des gesamten Jahres gefällt werden, wenn die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben ist.“

Imposante Kastanie am Grafteingang fällt

Neun der Bäume auf der Liste befinden sich in der Graft. Hier muss unter anderem die große Kastanie am Durchgang zwischen Hotelwiese und Graft-Promenade mit einem Stammumfang von rund drei Metern gefällt werden. Bereits verschwunden ist eine ähnlich große Kastanie am Bootsanleger. Im Bereich der Wiekhorner Wiesen werden insgesamt fünf abgestorbene Bäume abgeholzt. Für alle Bäume in der Graft sind zunächst keine Neupflanzungen an gleicher Stelle vorgesehen.

Walnussallee verliert weitere Bäume

Ebenfalls durch Krankheiten oder Kernfäule so stark beschädigt, dass sie nicht mehr standsicher waren, waren sieben Bäume der Walnussallee an der Konrad-Adenauer-Allee im neuen Deichhorst. Auch sie wurden bereits teilweise gefällt. Im Gegensatz zu den Bäumen in der Graft werden aber vor Ort ersetzt. Von dem Pseudomonas-Bakterium, das seit einigen Jahren für ein massives Kastanien-Sterben in Deutschland verantwortlich ist, sind sieben Kastanien an der Immelmannstraße in Adelheide betroffen. Für sie wird es Kompensationspflanzungen an anderen Orten geben.


0 Kommentare