Filmstar spielt abgebrannten Ex-Mann Jürgen Prochnow putzt im Kleinen Haus in Delmenhorst


Delmenhorst. Hollywood-Star Jürgen Prochnow steht am Freitag als abgebrannter Unternehmer im Kleinen Haus in Delmenhorst auf der Bühne. In der französischen Komödie „Ein Mann fürs Grobe“ muss er widerwillig für seine Ex-Frau als Putzhilfe arbeiten.

Nicht einmal sein Zimmer in der Einflugsschneise des Pariser Flughafens kann sich Jean-Pierre noch leisten. Nach der Pleite seines Unternehmens droht ihm die Obdachlosigkeit. Seine Ex-Frau Séverine dagegen leitet erfolgreich ein kleines Pariser Verlagshaus, lässt ihren attraktiven Lebenspartner Patrice als Verwaltungschef für sie arbeiten – und ist mit ihrem Leben rundum zufrieden.

In seiner Not wendet sich Jean-Pierre an seine Ex-Frau und überredete sie, ihn einzustellen. Unter zwei Bedingungen: Keiner im Verlag darf von seiner Identität erfahren und sein Job ist der einer Putzhilfe. Widerwillig nimmt Jean-Pierre an.

Plötzlich kommt die andere Ex

Als Reinigungsfachkraft bemerkt er bei seinen täglichen Runden, dass der Partner seiner Ex Patrice eine Affäre mit Séverines junger Assistentin Celia hat. Mit diesem Wissen hat der „Mann fürs Grobe“ Patrice in der Hand und alles scheint sich bestens für ihn zu entwickeln. Plötzlich tritt Victoria im Verlagshaus auf den Plan – die Frau, wegen der Jean-Pierre seine Séverine vor 25 Jahren verlassen.

Mit dem Manuskript eines Werkes mit dem Titel „Porträt eines Mistkerls“ bringt Victoria Jean-Pierres Pläne völlig durcheinander.

Noch Tickets erhältlich

Mit Jürgen Prochnow steht am Freitag ein Mann mit Hollywood-Erfahrung im Rampenlicht auf der Bühne im Kleinen Haus. Nach dem Durchbruch als U-Boot-Kapitän in „Das Boot“ von 1981 war Prochnow anschließend mit Willem Dafoe (Der englische Patient), Eddie Murphy (Beverly Hills Cop 2) und Tom Hanks (The Da Vinci Code) auf der Leinwand zu sehen.

Für das Stück des französischen Autors Éric Assous sind noch Karten bei der Konzert- und Theaterdirektion zum Preis von 22 Euro erhältlich. Das Stück beginnt um 20 Uhr.

Weiterlesen: Interview mit deutschem Hollywoodstar Jürgen Prochnow: Der Mann, der Madonna würgte


0 Kommentare