Seltenes Schauspiel „Supervollmond“ über Delmenhorst

dk-Fotograf Andreas Nistler hat am frühen Sonntagabend schon ein Postkartenmotiv aus Delmenhorster Wasserturm und „Supervollmond“ abgelichtet. Foto: Andreas Nistlerdk-Fotograf Andreas Nistler hat am frühen Sonntagabend schon ein Postkartenmotiv aus Delmenhorster Wasserturm und „Supervollmond“ abgelichtet. Foto: Andreas Nistler

Delmenhorst. So groß und hell wie seit fast sieben Jahrzehnten nicht mehr soll der Mond am Montag von der Erde aus zu bestaunen sein.

Kaum Abstriche machen muss, wer bereits am Sonntagabend gen Himmel schaut.

Denn schon zu diesem Zeitpunkt ergibt sich etwa aus dem Zusammenspiel des beleuchteten Delmenhorster Wasserturms und des „Supervollmonds“ ein Postkartenmotiv.

Nächste Gelegenheit erst 2034

Der Blick nach draußen zu dunkler Stunde auf den ungewöhnlich nahen Mond lohnt sich, weil er nach Angaben von Experten erst im Jahre 2034 wieder derart an die Erde heranrückt.


0 Kommentare