Ballnacht der Lions Clubs Mit Tanz zu 8000 Euro für wohltätige Zwecke in Delmenhorst

Ballnacht für den guten Zweck: 17 Auflagen zählt das Event „Tanzen& Helfen“ bereits. Insgesamt konnten die Lions Clubs Delmenhorst-Burggraf und Oldenburger Geest über die Jahre 120000 Euro einspielen. Foto: Andreas NistlerBallnacht für den guten Zweck: 17 Auflagen zählt das Event „Tanzen& Helfen“ bereits. Insgesamt konnten die Lions Clubs Delmenhorst-Burggraf und Oldenburger Geest über die Jahre 120000 Euro einspielen. Foto: Andreas Nistler

Delmenhorst/Ganderkesee. Zum 17. Mal richteten die Lions Clubs Delmenhorst-Burggraf und Oldenburger Geest am Samstag ihre traditionelle Ballnacht „Tanzen und Helfen“ aus. Zugpferd war ein Tango-Paar aus Argentinien.

Feiern und dabei Gutes tun – das konnten die Gäste der Lions Clubs Delmenhorst-Burggraf und Oldenburger Geest bei einem festlichen Abend am vergangenen Samstag. Die Fördergesellschaften beider Clubs veranstalteten gemeinsam bei Backenköhler in Stenum ihren großen Ball „Tanzen und Helfen 2016“, für den Oberbürgermeister Axel Jahnz in diesem Jahr die Schirmherrschaft übernahm.

Immer wiederZugaben verlangt

Das Motto des Abends wurde ganz wortwörtlich umgesetzt: Die rund 200 Gäste konnten selbst ihre Runden auf dem Parkett drehen, zwischenzeitlich durften aber auch verschiedene tänzerische Darbietungen bestaunt werden. Als Höhepunkt des Abends wurde schon im Vorfeld der Auftritt des argentinischen Tango-Weltmeister-Paares Clarisa Aragón und Jonathan Saavedra aus Buenos Aires angekündigt. Dass dies nicht zu viel versprochen war, sei an den Reaktionen des Publikums deutlich geworden, erklärte Axel Weber, Präsident des Lions Club Delmenhorst-Burggraf. „Die Tanzweltmeister sind besonders gut bei unseren Gästen angekommen, es wurden immer wieder Zugaben verlangt.“

120.000 Euro seit 1985 gesammelt

Neben dem Tango-Paar trat auch eine Hip-Hop-Gruppe der Tanzschule Ute Wessels auf. Die Live-Band „Happy End“ sorgten den restlichen Abend für gute Stimmung und eine gefüllte Tanzfläche. „Der Gala-Ball findet seit 1985 alle zwei Jahre statt, in diesem Jahr also schon zum 17. Mal“, so Weber. In dieser Zeit kamen rund 120000 Euro an Spendengeldern zusammen. In diesem Jahr konnten 8000 Euro gesammelt werden, mit dem Betrag sollen unter anderem zwei Projekte gefördert werden.

Einnahmen sind schon verplant

Der Lions Club Delmenhorst-Burggraf spendet 4000 Euro an das Projekt „drop+hop“ der Anonymen Drogenberatungsstelle, das die Suchtprävention an allen 6. Klassen der Delmenhorster Schulen fördert. Der Lions Club Oldenburger Geest stiftet 2000 Euro an die gemeinnützige Gesellschaft „Norle“, die unter anderem pädagogische Projekte für Behinderte anbietet. Mit weiteren 2000 Euro sollen bedürftige Kinder unterstützt werden.


0 Kommentare