Preisträger Delmenhorster „Maxe“ ist Schule des Jahres

Das Max-Planck-Gymnasium zählt zu den drei „Schulen des Jahres 2016“. Foto: Max-Planck-GymnasiumDas Max-Planck-Gymnasium zählt zu den drei „Schulen des Jahres 2016“. Foto: Max-Planck-Gymnasium

Delmenhorst. Das Max-Planck-Gymnasium zählt zu den „Schulen des Jahres 2016“.

Neben der Europaschule Kerpen und dem Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding wird das Maxe mit dem Titel, der gemeinsam vom bundesweiten Schülermagazin Unicum Abi und der Barmer GEK vergeben wird, ausgezeichnet. Die Sieger-Schulen dürfen sich über ein Preisgeld von jeweils 2000 Euro freuen.

5000 Schüler haben abgestimmt

Über 5000 Schüler voteten zuvor im Finale auf www.schuledesjahres.de. Zur Wahl standen neun herausragende Schüler-Projekte. Sie hatten sich in der Jury-Vorauswahl gegen knapp 90 Mitbewerber durchgesetzt. Das Preisgeld fließt in die Fortführung der drei Gewinner-Projekte. Das Maxe überzeugte mit dem Projekt „Living Library“. Mit Poetry-Slams, einer Autorenlesung und einem Bibliotheks-Blog hauchte die Schülerfirma der Jahrgangsstufe 11 ihrer heruntergekommenen Schulbibliothek neues Leben ein. Die finanziellen Mittel beschafften die Jung-Unternehmer mit Buchbasaren und Fundraising.


0 Kommentare