zuletzt aktualisiert vor

Zug geräumt – nichts gefunden Verdächtige Person in Zug: Einsatz am Delmenhorster Bahnhof


Delmenhorst. Am Delmenhorster Bahnhof ist es am Dienstagnachmittag zu einem größeren Einsatz der Polizei und Bundespolizei gekommen. Ein Zug wurde geräumt.

Erste auftauchende Gerüchte, es würde einen Einsatz aufgrund einer Bombendrohung geben, bestätigte Ralf Löning, Sprecher der Bundespolizei Bad Bentheim, auf Anfrage unserer Redaktion nicht.

Mann entsorgte mehrfach Dinge in verschiedenen Mülleimern

Eine Bahnreisende im Regionalexpress von Hannover nach Norddeich/Mole informierte die Beamten über die Hotline der Bundespolizei über eine sich verdächtig verhaltende Person. Ein etwa 45 Jahre alter Mann hatte nach der Abfahrt in Wunstorf mehrfach seinen Sitzplatz gewechselt und schien immer wieder etwas aus einer Plastiktüte in verschiedenen Mülleimern des Zuges zu entsorgen. Daraufhin sei der Zug gegen 15.15 Uhr in Delmenhorst gestoppt und evakuiert worden. 550 Personen mussten den Zug verlassen. Die Zeugin konnte nicht sagen, ob der Mann möglicherweise in Bremen ausgestiegen ist. Eine konkrete Terror- oder Bombendrohung wurde nach Angaben der Bundespolizei Bad Bentheim nicht ausgesprochen. Im Anschluss übernahm die Bundespolizei Bremen den Einsatz.

Zug nach verdächtigen Gegenständen durchsucht

Polizisten und Bundespolizisten kontrollierten den auf Gleis 3 stehenden RE4418 auf mögliche verdächtige Gegenstände. Auch Hundeführer der Bundespolizei waren mit einem Sprengstoffspürhund vor Ort. Die Bahnsteige 2 und 3 wurden abgesperrt. Der Bahnhof blieb grundsätzlich aber von Passanten begehbar und wurde nicht komplett gesperrt. Der Bahnverkehr an Gleis 1 lief weiter. Einige Verbindungen wurden über Gleis 1 umgeleitet. Um 17.15 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Die Bundespolizisten fanden in dem Zug keine verdächtigen Gegenstände.

Nach Pfandflaschen gesucht?

Nach ersten Ermittlungen ist nicht auszuschließen, dass der Mann nur seinen Müll entsorgt und gleichzeitig nach Pfandflaschen in den Mülleimern gesucht hat.

Zwischen Bremen und Oldenburg verzögerten sich durch den Einsatz einige Zugverbindungen oder fielen ganz aus.


0 Kommentare