Delmenhorster StadtGespräch Stadtbaurätin will mit Bürgern über City sprechen

Über wichtige Innestadtprojekte wie die Hertie-Belebung können Bürger beim nächsten Stadtgespräch diskutieren. Foto: Dk-ArchivÜber wichtige Innestadtprojekte wie die Hertie-Belebung können Bürger beim nächsten Stadtgespräch diskutieren. Foto: Dk-Archiv

Delmenhorst. Wie der Krankenhaus-Neubau, die Hertie-Belebung und die Parkhaus-Abrisse die Innenstadt verändern, können Interessierte am 9. November mit Fachleuten diskutieren. Stadtbaurätin Bianca Urban lädt in die Markthalle ein.

Über zentrale Delmenhorster Bauprojekte will Stadtbaurätin Bianca Urban beim nächsten „Delmenhorster StadtGespräch“ mit Bürgern reden. Diskutiert werden darf am Mittwoch, 9. November, ab 19 Uhr in der Markthalle . Als Vortragende und Gesprächspartner hat die Stadtbaurätin die für das Josef-Hospital Delmenhorst, die Hertie-Immobilie und die Innenstadt-Parkhäuser zuständigen Geschäftsführer sowie einen Verkehrsgutachter eingeladen.

Delmenhorster können zukunftsprägende Bauprojekte diskutieren

„Fragen zu Bauprojekten und zur Stadtgestaltung gehen alle Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt an“, heißt es in der Ankündigung des „StadtGesprächs Innenstadtprojekte“, „wir stehen vor zukunftsprägenden Entwicklungen in Delmenhorst und möchten dazu interessierte Menschen über die bisherigen Planungen und Sachstände in der Innenstadt informieren.“ Konkret soll es um den Krankenhausneubau in der City, um die Zukunft des schon lange brachliegenden Kaufhauses und die Parkhaus-Abrisse gehen. Den Abend moderiert Florian Kommer von der GEG – Grundstücksentwicklung Klinikum Bremen-Mitte.

Krankenhausneubau als eine der wichtigsten Herausforderungen Thema

Der Neubau des Josef-Hospitals Delmenhorst (JHD) sei „für Delmenhorst eine der wichtigsten Herausforderungen der kommenden Jahre“, wertet Urban. JHD-Geschäftsführer Thomas Breidenbach trägt unter anderem dazu vor, welche Impulse das neue, mit allen Verkehrsmitteln gut erreichbare Krankenhaus der City geben könnte. Wie es mit dem Verkehr aussieht, beantwortet zudem Verkehrsgutachter Ralf Losert von der Planungsgemeinschaft Theine.

Werner Uhde spricht über Hertie-Belebung

Über die Reaktivierung der „Hertie“-Immobilie spricht der Vorstandsvorsitzende der Ersten Projektentwicklungsgesellschaft Delmenhorst Werner Uhde . Dass hier nach jahrelangem Leerstand neues Leben einziehe, sei ein weiteres zentrales Anliegen der Stadt.

Parkhaus-Abbrüche schaffen Platz für Neues

Zum Thema Parkhäuser ist der Geschäftsführer der Parkhaus Delmenhorst GmbH Hans-Ulrich Salmen zu Gast. „Mit den Abbrüchen des Hertie-Parkhauses und des City-Parkhauses verändert sich die Stadt und es ergeben sich neue Perspektiven und Möglichkeiten“, umreißt Stadtbaurätin Bianca Urban die Änderung hier. Thema soll sein, wie sich Laufwege und Lagen verändern und wie der frei werdende Platz für neue Einzelhandels-, Gastronomie- und Büroflächen, neue Wohnangebote oder neue öffentliche Räume genutzt werden könnte.


0 Kommentare