Komödie in Delmenhorst „Zauberhafte Zeiten“ werden im Kleinen Haus lebendig

Zaubershow statt Arbeitslosigkeit: Debbie (Nina Juraga) und Chris (Thomas Maximilian Held) proben mit Eifer ihre zauberhaften Nummern. Foto: Raffaele HorstmannZaubershow statt Arbeitslosigkeit: Debbie (Nina Juraga) und Chris (Thomas Maximilian Held) proben mit Eifer ihre zauberhaften Nummern. Foto: Raffaele Horstmann

Delmenhorst. Einen kreativen Weg aus ihrer finanziellen Notlage sucht ein New Yorker Paar am Samstag, 22. Oktober, ab 20 Uhr in der Komödie „Zauberhafte Zeiten“ im Kleinen Haus. Die Komödie Düsseldorf spielt das Stück von Kerry Renard mit Nina Juraga und Thomas Maximilian Held in den Hauptrollen.

Die Ausläufer der Wirtschaftskrise führen dazu, dass sich die Krankenschwester Debbie und der Banker Chris wider Willen gemeinsam in ein und demselben Apartment in New York wiederfinden. Beide haben gerade ihre Arbeit verloren, sodass es ihnen an Geld mangelt.

Wohnzimmer wird zur Showbühne

Da hat Debbie eine Idee: Sie könnten gemeinsam als Zauberduo auftreten. Unverhoffte Unterstützung bekommen sie von Chris‘ Mutter (Andrea Spatzek), die beharrlich versucht, Ordnung in das Leben ihres Sohnes zu bringen. Das heimatliche Wohnzimmer verwandelt sich in eine Showbühne, auf der Tag und Nacht für den ersten Auftritt im Seniorenheim geprobt wird.

Auch die Liebe zaubert mit

Ganz nebenbei verzaubert die aufkommende Liebe auch die Herzen von Debbie und Chris, sodass wahrhaft zauberhafte Zeiten bevorstehen. Karten für „Zauberhafte Zeiten“ gibt es ab 22 Euro bei der Konzert- und Theaterdirektion im Kleinen Haus, Telefon (04221) 16565. Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr.


0 Kommentare