zuletzt aktualisiert vor

Neuauflage geplant Bierbörse feiert in Delmenhorst gelungene Premiere


Delmenhorst. Die erste Bierbörse in Delmenhorst, die an diesem Wochenende rund ums Rathaus rund 500 verschiedene Biere aus aller Welt bietet, erlebt eine gelungene Premiere.

Die erste Bierbörse in Delmenhorst hat am Wochenende von Freitag bis Sonntag mehrere Tausend Besucher auf den Marktplatz und den Bismarckplatz gezogen. Besonders der Samstagabend entwickelte sich dabei zum Publikumsmagneten. Veranstalter Werner Nolden aus Leverkusen zeigte sich dann am Sonntag in einer ersten Bilanz auch zufrieden mit dem Ablauf, wenngleich es beim Umsatz noch Luft nach oben gebe. „Wir sind mit der Premiere zufrieden. Ohne die Unterstützung der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft wäre ich das Risiko in Delmenhorst aber nicht eingegangen“, sagte Nolden, der seit über 30 Jahren Bierbörsen auf die Beine stellt. Nolden lobte das Niveau der Gäste: „Wir haben uns in der Stadt sehr willkommen gefühlt.“

Neuauflage für 2017 verabredet

Mit Axel Langnau, Chef der Wirtschaftsförderung, hat er bereits verabredet, dass es 2017 eine Neuauflage geben soll. „Wir werden sicher an der einen oder anderen Stelle nachbessern. Vielleicht finden wir auch einen etwas früheren Termin im Jahr, denn ab 22 Uhr ist es doch empfindlich kalt geworden“, betonte Nolden.

Rund 30 Bier- und Imbissgeschäfte, Live-Musik, Bierspezialitäten aus mehr 50 Ländern: Die Bierbörse hatte einiges zu bieten. Für Langnau ist klar: „Die Veranstaltung, die ganz ausdrücklich kein Stadtfest sein soll, bereichert den Veranstaltungskalender der Stadt. Das Wochenende ist durchweg gelungen. Mit hat die Atmosphäre persönlich sehr gut gefallen.“ Langnau lobte seinerseits die gute Zusammenarbeit mit Veranstalter Nolden.


0 Kommentare