zuletzt aktualisiert vor

Unicef-Team mit viel Zuspruch Fest zum Weltkindertag kommt in Delmenhorst gut an



Delmenhorst. Zum sechsten Mal ist am Samstag beim Jute Center der Weltkindertag gefeiert worden. Mit dabei waren auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien.

„Jedes Kind auf der Welt hat das Recht auf eine Kindheit – wir sind dafür da, dass aus diesem Recht Wirklichkeit wird“ – so lautet ein Leitspruch von Unicef, der Weltorganisation, die sich über den ganzen Globus verteilt für Kinder einsetzt. Das Unicef-Team Delmenhorst hilft dabei, die Arbeit von Unicef bekannt zu machen und organisiert vor Ort viele Aktionen. Mit Erfolg, wie der Weltkindertag zeigt, der am Samstagvormittag vor dem und im Jute Center begangenen wurde. Leuchtende Kinderaugen waren überall zu sehen. Über 20 Vereine und Organisationen hatten sich an dem Tag beteiligt, um mit kostenlosen Angeboten Kindern Freude zu machen.

Sechste Auflage in Delmenhorst

Das Kinderfest zum Weltkindertag erlebte bereits seine sechste Auflage. „Es ist schön, zu sehen, dass der Tag so gut angenommen wird“, freute sich Christiane Appel-Schneider vom Unicef-Team Delmenhorst. Kinder konnten sich an vielen Ständen ausprobieren und etwa mit einem Feuerwehrschlauch auf Dosen zielen, sich schminken lassen, malen, basteln oder einmal einen Blick in einen Rettungswagen werfen. Zudem gab es zahlreiche Tanzvorführungen von Kindern für Kinder, die viel Applaus bekamen.

Britta Burke, Vorsitzende des Vereins Stars for Kids, der sich ebenfalls an dem Tag beteiligte, betonte: „Kinder sind sehr dankbar, wenn man ihnen etwas bietet. Sie nehmen die Angebote gerne wahr und haben viel Spaß.“

Flüchtlingskinder mit dabei

Das galt auch für Flüchtlingskinder und ihre Familien, die in der Kaserne in Adelheide untergebracht sind. „Die Diakonie hat organisiert, dass die Kinder an diesem Tag zu uns kommen können. Sie haben am Nachmittag auch den Kinderfilm im Maxx umsonst sehen dürfen“, sagte Christiane Appel-Schneider.

Die Schirmherrschaft des Tages hatte Bürgermeister Hermann Thölstedt übernommen. Er gab auch den Startschuss für die diesjährige KinderWunschBaum-Aktion. Damit wird bedürftigen Delmenhorster Kindern – inzwischen in der siebten Auflage – einmal im Jahr zu Weihnachten ein Wunsch im Wert von bis zu 25 Euro erfüllt.

Jedes dritte Kind in Armut

„Wie notwendig diese Aktion ist, belegen nicht nur die aktuellen Armutszahlen eindeutig“, sagte Karin Wiegmann vom Familien- und Kinderservicebüro. „Immer noch lebt jedes dritte Kind in Delmenhorst in Armut. Das Geld reicht in den betroffenen Familien gerade für den Lebensunterhalt, Kinderwünsche bleiben häufig unerfüllt.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN