Ausstellung in VHS Delmenhorst Collagen-Kooperation und iPhoneografie

Von Jan Eric Fiedler

Die Oldenburger Künstlerinnen Doris Reske und Cathrin Gressieker stellen in der VHS Delmenhorst aus. Foto: Jan Eric FiedlerDie Oldenburger Künstlerinnen Doris Reske und Cathrin Gressieker stellen in der VHS Delmenhorst aus. Foto: Jan Eric Fiedler

Delmenhorst. Die beiden Oldenburger Künstlerinnen Cathrin Gressieker und Doris Reske stellen ab Freitag, 5. August, ihre Werke in der Ausstellung „Delights“ in der Volkshochschule Delmenhorst aus. Sie nutzen dabei ungewöhnliche Techniken.

Bis eine ihrer Collagen fertig ist, müssen Cathrin Gressieker und Doris Reske oft die Plätze tauschen. Denn sie erstellen ihre Collagen im wahrsten Sinne des Wortes in „Schichtarbeit“. Gemeinsam sitzen die im Atelier und sind jeweils für eine Schicht des Kunstwerks verantwortlich. Ist diese fertig, werden die Plätze getauscht und die andere Künstlerin darf fortführen. Seit zwei Jahren arbeiten Gressieker und Reske so zusammen. Einige der Ergebnisse ihrer Kooperation sind ab Freitag in der Ausstellung „Delights“ im Lichthof der Volkshochschule Delmenhorst (VHS).

Kunst mit dem Handy

Bei ihrer Arbeit setzen die beiden nicht nur auf Acrylfarbe, sondern auch auf Materialien wie Tinte oder Blattgold. Neben ihren gemeinsamen Arbeiten stellen sowohl Gressieker als auch Reske eigene Werke aus. Eine neue Kunstform setzt Reske dabei ein: Die iPhoneografie. Dabei setzt sie als Arbeitsgerät allein ihr Handy ein. Die macht damit Fotos und setzt diese mit Hilfe verschiedener Apps und Filter zu Kunstwerken zusammen. „Das ist auch eine Art digitales Tagebuch“, erklärt Reske. Denn sie erstellt mindestens eines dieser digitalen Kunstwerke am Tag und stellt dieses auf ihrem Instagram-Account ein. Mehr als 1000 Bilder sind so schon zusammengekommen. Während in der Ausstellung natürlich nur ein Teil davon als Abzug an der Wand hängt, sind bei der Eröffnung am Freitag, 5. August, ab 18 Uhr in der VHS alle Bilder als Projektion zu sehen.

Lehrerin in den USA

Ohnehin sind beide Künstlerinnen in online sehr aktiv: Sie sind mit einer Kunst-Lehrerin in den USA verbunden, über eine Community tauschen sie sich über ihre Werke aus. 50 ihrer Werke sind in der VHS zu sehen. Sie alle sind käuflich zu erwerben.