Bauarbeiten gehen voran Neuer Inkoop-Markt in Delmenhorst öffnet Ende September

Die Arbeiten am Neubau des Inkoop-Marktes an der Oldenburger Straße biegen auf die Zielgeraden. Ende September soll der Markt eröffnet werden. Foto: Marco JuliusDie Arbeiten am Neubau des Inkoop-Marktes an der Oldenburger Straße biegen auf die Zielgeraden. Ende September soll der Markt eröffnet werden. Foto: Marco Julius

Delmenhorst. Inkoop peilt die Eröffnung des neuen Marktes an der Oldenburger Straße für Donnerstag, 29. September 2016, an. Der beliebte Schlemmerabend fällt in diesem Jahr hingegen aus.

Die Arbeiten gehen dem Ende entgegen. In wenigen Wochen soll es so weit sein. Dann eröffnet der neue Inkoop-Markt an der Oldenburger Straße, der mit über 2000 Quadratmetern Verkaufsfläche der „größte, hellste und modernste Markt“ des Unternehmens Inkoop sein werde, wie Christian Krzefski, Einkaufs- und Vertriebsleiter der Inkoop Verbrauchermärkte GmbH, mitteilt. Angepeilt werde aktuell Donnerstag, 29. September, als Eröffnungstag.

Separater Getränkemarkt

Zum Verbrauchermarkt gehören dann auch ein separater Getränkemarkt, ein Blumenshop, ein Backshop mit Café und die Pizzeria Expresso mit Außenbestuhlung. In der Passage finden sich zudem diverse Dienstleistungen wie ein Geldautomat, eine Postagentur, die Lottoannahme, ein Kopierservice sowie ein Presse- und Tabakshop.

Die Inkoop-Historie reicht zurück in das Jahr 1963, in dem Unternehmensgründer Helmut Kosten seinen ersten SB-Lebensmittelmarkt eröffnete. Heute befinden sich unter dem Inkoop-Dach neun Vollsortimenter in Delmenhorst, Ganderkesee, Brinkum, Bassum und Harpstedt sowie der Koopje City Markt an der Langen Straße in Delmenhorst.

Schlemmerabend entfällt

Eine arbeitsreiche und von Vorfreude motivierte Phase aus Konzeption, Bau und Einrichtung des neuen Marktes gehe bald zu Ende, sagt Krzefski. Gleichzeitig würden aber die Eröffnung, die Erprobung neuer Prozessabläufe und die Einarbeitung der neuen Mitarbeiter auch in den kommenden Monaten sehr viele Personal- und Zeitressourcen binden, sodass Inkoop in diesem Jahr den beliebten Schlemmerabend ausfallen lassen müsse. Die stets ausverkauften Abende mit bis zu 600 Gästen hatten sich in Delmenhorst zu einem beliebten kulinarischen Treffpunkt entwickelt. „Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren des Schlemmerabends war immer das herausragende Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, daher bitten wir unsere Kunden um Verständnis, wenn wir uns zunächst auf die Etablierung des neuen Marktes konzentrieren“, betont Krzefski.

Im kommenden Jahr werde Inkoop „dann wieder mit großer Leidenschaft“ dafür sorgen, dass die Schlemmerabend-Reihe eine besonders schöne Fortführung finde.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN