Fast nichts passiert Schweres Gewitter bleibt in Delmenhorst ohne Folgen

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Delmenhorst. Die schweren Unwetter, die in der Nacht über Delmenhorst hinwegzogen, waren beeindruckend. Doch was so bedrohlich aussah, hinterließ in der Stadt keine Schäden.

In Delmenhorst ist es in der Nacht zu Freitag ruhig geblieben – nicht am Himmel – aber bei der Feuerwehr. Wer verfolgt hat, was für ein Himmelsspektakel sich in der Nacht über der Region abspielte, musste fast davon ausgehen, dass es zahlreiche Blitzeinschläge oder vereinzelt vollgelaufene Keller geben wird. Doch der Eindruck täuschte.

Nur eine Baumkrone abgeknickt

„Bei uns war Ruhe“, sagt der Delmenhorster Feuerwehrchef Thomas Thomas Stalinski auf Anfrage unserer Zeitung. Einziger Einsatz sei am Morgen gegen 7 Uhr eine durch den Wind abgeknickte Baumkrone an der Bahnstrecke am Kuhlenweg gewesen.

Donnerschlag weckt die Huder

In Hude schreckte gegen Mitternacht ein gewaltiger Donnerschlag die Einwohner auf. Ein Blitz hatte einen Telefonmasten getroffen und in Brand gesetzt. Der schnell erledigte Löscheinsatz war laut Feuerwehr der einzige wetterbedingte Einsatz im Landkreis Oldenburg.

Keine Meldungen bei der Polizei

Ähnlich ruhig verlief die Nacht für die Polizei. Der Pressestelle lagen am Vormittag keine Meldungen zu Wetter-Einsätzen aus der Nacht vor.

Viele Einsätze in anderen Regionen

Anders sah es südlich von uns aus. Im Großraum Osnabrück und im Emsland mussten die Retter zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Straßen und Keller wurden überflutet. Bäume stürzten um. Teilweise fiel der Strom aus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN