60 Bilder von sechs Künstlerinnen Delmenhorster Malgruppe Haus BerGer stellt aus

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Viele Kunstinteressierte fanden sich am Freitagabend zur Ausstellungseröffnung der Malgruppe Haus BerGer im gleichnamigen Delmenhorster Ausstellungsgebäude für Kunst ein. Foto: Andreas NistlerViele Kunstinteressierte fanden sich am Freitagabend zur Ausstellungseröffnung der Malgruppe Haus BerGer im gleichnamigen Delmenhorster Ausstellungsgebäude für Kunst ein. Foto: Andreas Nistler

Delmenhorst. Gleich sechs Künstlerinnen stellen ab sofort ihre Werke im Haus BerGer in Delmenhorst aus. Unter großem Publikum fand am Freitagabend die Vernissage der neuen Ausstellung der Malgruppe Haus BerGer statt.

Jede Menge Besucher fanden sich am Freitagabend im Haus BerGer an der Stedinger Landstraße ein. Grund dafür war die Vernissage der neuen Ausstellung der Malgruppe Haus BerGer. Galerist Dirk Schulte Strathaus zeigte sich ob des großen Besucheransturms jedoch wenig überrascht: „Dass es hier so voll wird, war natürlich pure Absicht. Deshalb stellen ja auch gleich sechs Künstlerinnen aus. Wenn jeder ein paar Leute mitbringt, haben wir schnell ein großes Publikum zusammen“, scherzte Schulte Strathaus während der Begrüßung, ehe er das Wort an Frauke Reinke-Wöhl übergab. (Weiterlesen: Malgruppe HausBerGer meldet sich zurück)

Kunsthistorikerin Frauke Reinke-Wöhl führt durch Ausstellung

Die Kunsthistorikerin hatte fortan die weitaus schwierigere Aufgabe zu bewältigen, schließlich musste sie die große Gruppe durch die Räumlichkeiten führen und sich gegen etwa 100 Kunstinteressierte lautstark Gehör verschaffen. Mit Worten zur Biografie, zu den Werken und angewandten Techniken stellte Reinke-Wöhl während des Rundgangs durch die Ausstellungsräume die sechs ausstellenden Künstlerinnen näher vor. (Weiterlesen: Haus BerGer stärkt Kunst und Kultur in Delmenhorst)

Madlen Fish als „Dreh- und Angelpunkt“

Allesamt teilen dabei vor allem die „Leidenschaft für Kunst, für Farbe, für Formen und fürs Malen“, ließ sie die Gäste wissen. Als „Dreh- und Angelpunkt der Malgruppe“ beschrieb sie dabei Madlen Fish, die als Dozentin die anderen fünf Künstlerinnen wöchentlich unterrichtet. 15 der insgesamt 60 Bilder, die im Haus BerGer ab sofort bis zum 3. Juni zu sehen sind, stammen aus den Händen von Fish. Laut Reinke-Wöhl besticht die in der Ukraine geborene Künstlerin vor allem „durch ihre Vielseitigkeit und ihr großes Repertoire an unterschiedlichen Kunststilen“.

Künstlerinnen vereinen sich in der gegenständlichen Malerei

Neben Fish gehören noch die Delmenhorster Künstlerinnen Rita Alrutz, Helga Albrecht, Christiane Heinemann, Gudrun Jendrny und Elke Volk zu den Ausstellerinnen, die durch ihre verschiedenen Schwerpunkte auf Öl, Acryl, Aquarelle, Pastellkreide und Gouache für eine bunte und abwechselungsreiche Ausstellung sorgen. „Obwohl jede Künstlerin in unterschiedlichen Techniken arbeitet, vereinen sie sich dadurch, dass sie sich der gegenständlichen Malerei widmen, bei der sie die Natur, Menschen und Tiere in den Vordergrund rücken“, fasst Reinke-Wöhl zusammen.


Ab sofort kann die Ausstellung der sechs Künstlerinnen im Haus BerGer an der Stedinger Landstraße 5/Ecke Altenescher Weg bis einschließlich Freitag, 3. Juni, zu folgenden Zeiten besichtigt werden:

Mittwochs bis samstags in der Zeit von 16 bis 19 Uhr sowie sonntags von 11 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN