Theater in Delmenhorst Wirrungen um „Wanja und Sonja und Mascha und Spike“

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Foto: Rolf TobisFoto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Rund 300 Zuschauer haben am Diestagabend im Kleinen Haus die Schauspielkomödie „Wanja und Sonja und Mascha und Spike“ verfolgt.

Die Aufführung des EuroStudios Landgraf war ganz bewusst als Gegenteil von schwerer Kost inszeniert und spielt mit Themen und Personen aus der Welt Anton Tschechows. Allerdings waren Kenntnisse der russischen Meisterwerke keine Voraussetzung, um von „Wanja und Sonja und Mascha und Spike“ des vielfach ausgezeichneten amerikanischen Autors Christopher Durang unterhalten zu werden.

Mit Rüdiger Joswig, Claudia Wenzel, Alexandra-Maria Timmel, Patrick G. Boll, Annabelle Mandeng und Juliane Köster standen fernseh- und bühnenerprobte Schauspieler auf der Bühne des Kleinen Hauses.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN