Weltweit schnellster Witzeerzähler Delmenhorster Markus Weise erkämpft Rekord zurück

Von Frederik Grabbe

Rekord in der Divarena: Der weltschnellste Witzeerzähler Markus Weise (Mitte)  bei der Ehrung nach seinem Rekord mit Richter Olaf Kuchenbecker und Divarena-Moderatorin Lisa-Marie Nistler. Foto: Andreas NistlerRekord in der Divarena: Der weltschnellste Witzeerzähler Markus Weise (Mitte) bei der Ehrung nach seinem Rekord mit Richter Olaf Kuchenbecker und Divarena-Moderatorin Lisa-Marie Nistler. Foto: Andreas Nistler

Der Rekord ist zurück in Deutschland: Der Delmenhorster Komiker und Schauspieler Markus Weise hat den Titel als weltweit schnellster Witzeerzähler zurückerrungen, den er im März dieses Jahres verloren hatte. Am Donnerstag sagte er im Comedy-Club der Divarena in einer Minute 33 Witze auf. Sieben Witze mehr als die vorherige Bestmarke.

In den Wochen zuvor hatte Weise fast jede freie Minute genutzt, „ob unter der Dusche oder im Auto“ wie er sagt, um sich die Witze einzuprägen. „Zwei TV-Teams waren vor Ort, dazu viele Fotografen und das heimische Publikum – ich war so nervös, dass ich mich im ersten Versuch verhaspelt habe“, sagte Weise später. „Ich habe über die Witze nachgedacht. Bei nur einer Minute Zeit ist Nachdenken aber der größte Fehler.“

Der zweite Weltrekordversuch klappte dann reibungslos. Alle Weltrekordversuche wurden von einem extra aus Berlin angereisten Rekordrichter des „Rekord-Instituts für Deutschland“ (TID) live geprüft und mit der Überreichung von RID-Rekordurkunden offiziell bestätigt. Die Unterlagen des Rekords wurden nun zu „Guinness World Records“ geschickt, dem Herausgeber des Guinness Buchs. Dieser muss den Rekord noch anerkennen, dies soll aber Formsache sein.

(Weiterlesen: Markus Weise im Interview)

Im März hatte der Delmenhorster Berufschullehrer seinen Titel an den Briten Clive Greenaway verloren, woraufhin der Deutsche Weise von den britischen Boulevardmedien mit Häme überzogen wurde und auch das Interesse deutscher, überregionaler Medien für den Delmenhorster weckte. Das wollte Weise nicht auf sich sitzen lassen und schlug seinen Kontrahenten um Längen.

Ob nun eine Herausforderung aus England oder von woanders folgt, ist offen. Sollte es so kommen, gibt sich Weise witze-erzählbereit: „Ich nehme jede Herausforderung an.“


0 Kommentare