„handmade“ in Delmenhorst: Handarbeitsmesse Publikumsmagnet in Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Delmenhorst. Die zweitägige Ausstellung „handmade“ auf dem Delmenhorster Nordwolle-Gelände erweist sich als Publikumsmagnet. Am Sonntag, 25. Oktober 2015, sind die rund 80 Stände noch bis 17 Uhr geöffnet.

An den rund 80 Ständen der Delmenhorster „handmade“ können die Besucher passend zum Start der vorweihnachtlichen Bastelsaison ihre Woll- und Stoffvorräte auffüllen. Doch auch Perlen, Knöpfe, Garne und kulinarische Spezialitäten werden angeboten.

Gleichzeitig finden im Turbinenhaus des Nordwestdeutschen Museums für IndustrieKultur in Delmenhorst die Art Quilt Awards statt. Unter dem Thema „Metamorphosen“ sind dort Werke internationaler Textilkünstler zu bewundern.

In der Delmenhorster VHS finden am Sonntag, 25. Oktober 2015, mehrere vom dk präsentierte Workshops für Kinder statt: Bis 13 Uhr können in Raum 25 Schutzengel und andere Glücksbringer gebastelt werden. Freundschaftsbänder werden von 13.30 bis 16.30 Uhr in Raum 20 angefertigt. Schlaue Eulen (Raum 20) und Tiere der Nacht (Raum 25) stehen in zwei Workshops von 14 bis 17 Uhr auf dem Programm. Eine Voranmeldung für die Workshops ist nicht notwendig. Es müssen pro Kurs ein bis zwei Euro Materialkosten gezahlt werden.

Auch Erwachsene können sich am Sonntag in mehreren Workshops, beispielsweise zu den Themen „Handytaschen filzen“ oder „Paracord“, kreativ betätigen.


Am Sonntag, 25. Oktober 2015, hat die „handmade“ von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet fünf Euro, ermäßigt vier Euro. Kinder bis 14 Jahre zahlen in Begleitung eines Erwachsenen keinen Eintritt. Alle Workshop-Termine sind unter www.handmade-messe.info einsehbar.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN