zuletzt aktualisiert vor

Mit dem Bus aus Laatzen Weitere 100 Flüchtlinge in Delmenhorst angekommen

Auch die Sporthalle an der Lessingstraße ist schon für Flüchtlinge hergerichtet, wie die städtischen Fachbereichsleiter Rudolf Mattern und Petra Gerlach hier zeigen. Foto: Andreas NistlerAuch die Sporthalle an der Lessingstraße ist schon für Flüchtlinge hergerichtet, wie die städtischen Fachbereichsleiter Rudolf Mattern und Petra Gerlach hier zeigen. Foto: Andreas Nistler

Delmenhorst. Rund 100 Flüchtlinge sind am Freitagvormittag gegen 9.45 Uhr mit zwei Doppeldeckerbussen aus Laatzen (Region Hannover) in der Stadt Delmenhorst angekommen. Zuvor waren sie mit dem Zug, vermutlich aus Bayern, nach Laatzen unterwegs gewesen.

Knapp 50 Einsatzkräfte, darunter etwa 25 Ehrenamtliche, versorgten die Menschen nach Angaben aus dem Rathaus mit Getränken und kleinen Snacks. Die Flüchtlinge stammen größtenteils aus Afghanistan und Syrien sowie vereinzelt aus Algerien, Ma

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Flüchtlinge, die in Delmenhorst eine Bleibe gefunden haben, wollen am Samstag, 24. Oktober, in der Delmenhorster Fußgängerzone Danke sagen für die herzliche Aufnahme in der Stadt. Ab 10 Uhr werden sie auf der Langen Straße in Höhe Marktplatz 300 Rosen an Passanten verteilen. Auch Gespräche sollen möglich sein. Als Dolmetscher werden dabei Mitglieder des ehrenamtlichen Teams der Integrationslotsen fungieren, die die Aktion auch vorbereitet haben.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN