HausBerGer an der Stedinger Landstraße Neue Kulturadresse öffnet in Delmenhorst

Bildhauerin Katja Stelljes gehört zu den ersten Künstlern, die im HausBerGer ausstellen. Foto: Alexander SchnackenburgBildhauerin Katja Stelljes gehört zu den ersten Künstlern, die im HausBerGer ausstellen. Foto: Alexander Schnackenburg

Delmenhorst. Nicht weniger als „ein Kulturhaus für Delmenhorst“ möchte Dirk Schulte Strathaus etablieren – und bittet für Freitag, 11. September, zur feierlichen Eröffnung. Das „HausBerGer“, Stedinger Landstraße 5, führt sich um 19 Uhr mit der Vernissage der Ausstellung „Der Mensch und die Gesichter“ ins Stadtleben ein.

Neben Kunstausstellungen möchten Schulte Strathaus und der KulturKreis Delmenhorst auch Theatervorstellungen und szenische Lesungen im HausBerGer ausrichten. Zudem hat Schulte Strathaus Werkstatträume eingerichtet, in denen Workshops und Seminare für Kinder und Erwachsene stattfinden sollen. Mit der ersten Schau demonstrieren die Initiatoren schon einmal, wie vielfältig allein die Bildende Kunst sein kann.

Mit Radierungen Geschichten erzählen

Da lernt der Betrachter anhand der Bilder des Kinder- und Schulbuch-Illustrators Oliver Regener, wie ein Künstler mittels Radierungen Geschichten erzählen kann – in Schwarzweiß. Dem gegenüber stehen die, jeweils auf ganz unterschiedliche Weise humorvollen, in bunten, zuweilen knalligen Farben gehaltenen Portraits von Dirk Berger, Ute Meyer-Kolditz und Hans Meyerholz. Letzter hat seine Portraits – darunter auch ein Selbstbildnis – gar unter das Motto „Er hat einen Vogel!“ gestellt. Seine Bilder zeigen vermeintlich normale Leute, denen die Vögel wechselweise aus den Köpfen zu wachsen scheinen oder es sich auf denselben bequem gemacht haben.

Schalen aus alten Grabsteinen

Buchstäblich aus dem Rahmen fallen die Arbeiten der Steinmetzin Katja Stelljes im HausBerGer. Die gebürtige Delmenhorsterin hat aus alten Grabsteinen Schalen entworfen, spielt mit dem Thema Erinnerung und Vergänglichkeit, zeigt zugleich, dass aus allem etwas Neues erwächst.


0 Kommentare