Gelände am Winterweg Bahn will alte Schwellen in Stickgras beseitigen

Von Heike Bentrup

Die Bahn will alte Bahnschwellen auf dem ehemaligen Bahngelände entfernen. Symbolfoto: dpaDie Bahn will alte Bahnschwellen auf dem ehemaligen Bahngelände entfernen. Symbolfoto: dpa

Delmenhorst. Die alten, auf dem ehemaligen Bahngelände im Bereich Winter- und Frühlingsweg lagernden Bahnschwellen sollen beseitigt werden.

Das teilte Cay Lienau, Referent beim Konzernbevollmächtigten Bremen und Niedersachsen der Deutschen Bahn AG, auf Anfrage der Delmenhorster SPD-Ratsfraktion mit. Deniz Kurku, Ratsherr und Mitglied des SPD-Ortsvereins Ost, hatte sich an die Bahn gewandt, nachdem besorgte Bürgerinnen und Bürger auf die ausrangierten Schwellen und davon ausgehende mögliche Umweltbelastungen hingewiesen hatten.

Ein erster Schritt

Laut Lienau ist jedoch nicht von umweltschädlichen Stoffen in den alten Bahnschwellen auszugehen. Er kündigte eine Beseitigung und Entsorgung an, die sich allerdings noch einige Wochen hinziehen könne. „Die Beseitigung der Schwellen ist ein erster, wichtiger Schritt zu einem sicheren Zustand“, sagt Kurku.

Kinder trotz Verbots auf Gelände

Noch nicht geklärt sei demgegenüber, was mit den alten Gebäuden auf dem Gelände sowie den aus der Erde ragenden Rohren und Kabeln passiere, insbesondere auch mit Blick auf spielende Kinder, die mitunter trotz des Betretungsverbots dort anzutreffen seien.

Gebäude gehören nicht mehr der Bahn

Wie Deniz Kurku berichtete, hat die Deutsche Bahn AG mitgeteilt, dass sich die ehemaligen Gebäude mittlerweile im Besitz der Aurelis Real Estate GmbH befinden. Eine Antwort auf eine entsprechende Anfrage stehe jedoch noch aus.