Königsfrühstück und Proklamation Delmenhorster Schützen küren Mainzer zum König

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das neue Königshaus der 1847er: von links Königin Jana Wessel, König Roland Dauster, Schülerkönig Philip Zäh und Jugendkönigin Svenja Heer. Foto: Thomas BreuerDas neue Königshaus der 1847er: von links Königin Jana Wessel, König Roland Dauster, Schülerkönig Philip Zäh und Jugendkönigin Svenja Heer. Foto: Thomas Breuer

Delmenhorst. Die 1847er haben am frühen Montagabend Roland Dauster, einen Mainzer mit engen Verbindungen zu Delmenhorst, zum neuen Schützenkönig gekürt.

Ihm zur Seite stehen die erst 22-jährige Schützenkönigin Jana Wessel, Jugendkönigin Svenja Heer (17) und Schülerkönig Philip Zäh (9).

Bereits am Vormittag hatten sich die 1847er mit Gästen zum Königsfrühstück in der Elly-Günsche-Schießsporthalle am Tiergarten versammelt. Neben den Vorjahresmajestäten sowie zahlreichen weiteren Mitgliedern begrüßte der Vereinsvorsitzende Reinhard Majunke Nachbarn, Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft sowie Abordnungen befreundeter Vereine und Institutionen.

Oberbürgermeister würdigt Traditionspflege

Oberbürgermeister Axel Jahnz würdigte die Traditionspflege und das ehrenamtliche Engagement der Schützen. „Ich stehe zu den Schützenvereinen“, sagte er. Majunke nutzte die Gelegenheit, den Spendern sowie zahlreichen Helferinnen und Helfer zu danken. Bevor das berüchtigte „schwarze Buch“ gezückt wurde, um Verfehlungen einzelner Schützinnen und Schützen zu ahnden, sprachen unter anderem Josef Rolfes, Ex-Präsident des Oldenburger Schützenbundes, Heino Brackhahn vom Fachverband Schießsport Delmenhorst sowie Wolfgang Jondral von den Reservisten und Pastor Dr. Enno Konukiewitz den Schützen ihre Verbundenheit aus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN