Zuschlag für 60.000 Euro Stadt Delmenhorst kauft Parkhaus im Wollepark

Schandfleck im Stadtbild: Das verfallende Parkhaus mit einem Teil der leer stehenden Wohnblocks dahinter. Foto: Thomas BreuerSchandfleck im Stadtbild: Das verfallende Parkhaus mit einem Teil der leer stehenden Wohnblocks dahinter. Foto: Thomas Breuer

Delmenhorst. Die Stadt ist auf dem Weg der angestrebten Sanierung des Wohnquartiers Wollepark wieder einen Schritt weiter.

Am Donnerstagnachmittag hat sie bei einer Zwangsversteigerung im Amtsgericht Delmenhorst den Zuschlag für das Grundstück samt Parkhaus an der Nordwollestraße/Ecke Stedinger Straße erhalten. Wirtschaftsförderer Axel Langnau hatte für die Stadt das einzige Gebot in Höhe von 60.000 Euro abgegeben. Das Gebäude soll ebenso wie fünf am Dienstag ersteigerte Wohnblocks abgerissen werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN