zuletzt aktualisiert vor

Das Finale von „Delmenhorst tanzt“ Showtanz und Punk-„Anita“


Delmenhorst. „Delmenhorst tanzt“ hieß es auch am Samstagabend, dem dritten und letzten Tag der erstmals organisierten Tanzparty in der Markthalle.

Dabei sah es lange so aus, als müsste es korrekt lauten: Der eine oder andere Delmenhorster tanzt, die anderen gucken zu. Noch recht spärlich fiel bei den ersten Programmpunkten die Beteiligung aus.Sylvia Menkens hatte am Nachmittag immerhi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

„Delmenhorst tanzt“ hat eine Zweit- oder Drittauflage verdient. Davon ist Veranstalter Heinz Bußmann nach der dreitägigen Premiere des Tanzfestivals in der Markthalle überzeugt. Zwar hatten sich alle Beteiligten vorab deutlich mehr Besucher gewünscht, doch Bußmann sieht Potenzial und will bei einer Neuauflage auch die Werbung im Umland verstärken. „Ich stehe nach wie vor zu dem Konzept“, sagte er. „Und die Reaktionen der Beteiligten und derjenigen, die da waren, geben mir recht.“ tbre

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN