Frühschoppen am Sonntag Wako eröffnet neues Nissan-Autohaus in Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Stoßen auf die neue Nissan-Vertretung bei Wako an: (von links) Die Nissan-Vertreter Hubertus Schmidtke und Olaf Kolthoff mit den Wako-Geschäftsführern Martina und Friedrich-Wilhelm Nitsch. Foto: Andreas NistlerStoßen auf die neue Nissan-Vertretung bei Wako an: (von links) Die Nissan-Vertreter Hubertus Schmidtke und Olaf Kolthoff mit den Wako-Geschäftsführern Martina und Friedrich-Wilhelm Nitsch. Foto: Andreas Nistler

Delmenhorst. Viel Glas, Flachbildschirme und natürlich zahlreiche Neuwagen: Das neue Nissan-Autohaus des Autohändlers Wako an der Seestraße präsentiert sich sehr modern.

„Es ist eine der ersten nach den neuen Nissan-Standards erbauten Autohallen in Deutschland“, berichtete Geschäftsführer Friedrich-Wilhelm Nitsch am Freitag bei der Eröffnung. Zu den Gästen gehörte auch Oberbürgermeister Axel Jahnz, der das Autohaus als Beweis dafür sieht, dass es in der Stadt ein gesundes Unternehmertum gibt.

Zweite Nissan-Periode

Bereits zum zweiten Mal in seiner mittlerweile mehr als 60-jährigen Geschichte werden auf dem Wako-Gelände Nissan-Neuwagen verkauft. 1952 als „Käfer-Doktor“, so Nitsch, gegründet, ist Wako seit 1965 VW-Vertragshändler. Friedrich-Wilhelm Nitsch hat das Geschäft mit seiner Frau Martina 1999 von seinen Schwiegereltern übernommen. Von 2004 bis 2006 war das Autohaus schon kurzzeitig Nissanhändler. „Wir hatten gute Verkaufszahlen“, sagte Nitsch am Freitag. Entsprechend sei das Unternehmen 2013 wieder an Wako herangetreten, als ein Bremer Nissan-Händler geschlossen hat.

An diesem Wochenende wird die Einweihung der neuen Verkaufshalle öffentlich gefeiert. Am Sonntag gibt es ab 11 Uhr ein Frühschoppen mit dem Motto „Nissan rockt“ und der AC/DC-Coverband Hells Balls.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN