Triales Studium bei Waßmann GmbH Stuhrer Unternehmen qualifiziert dreifach

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Gasbrennwertkessel ist trotz der Zunahme regenerativer Heiztechniken weiterhin ein Klassiker beim Heizungs- und Sanitärbetrieb Waßmann. Torsten Waßmann führt die Firma seit 2005.Foto: Dirk HammDer Gasbrennwertkessel ist trotz der Zunahme regenerativer Heiztechniken weiterhin ein Klassiker beim Heizungs- und Sanitärbetrieb Waßmann. Torsten Waßmann führt die Firma seit 2005.Foto: Dirk Hamm

Brinkum. Als neue Ausbildungsform bietet die Waßmann GmbH aus Brinkum ab 1. August ein triales Studium an. Der Haustechnikspezialist bildet daneben weiterhin klassisch aus.

Das duale Studium als Kombination aus betrieblicher Ausbildung und akademischem Wissenserwerb ist vielen jungen Menschen inzwischen ein Begriff. Wenig hingegen hat sich bisher eine weitere Ausbildungsform, das triale Studium, herumgesprochen. Das soll sich nach den Vorstellungen von Torsten Waßmann ändern: In Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Hannover und der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bietet der Geschäftsführer des Haustechnikspezialisten Waßmann GmbH aus Brinkum ab 1. August zusätzlich zur Lehrlingsausbildung ein triales Studium an. Dieses beinhaltet als dritte Säule die Meisterqualifikation.

Waßmann selbst, der das 1961 von seinem Vater gegründete Unternehmen mit derzeit 27 Beschäftigten in zweiter Generation führt, hat nach seiner Ausbildung zum Heizungs- und Lüftungsbauer ein Ingenieurstudium im Bereich Versorgungstechnik an der Fachhochschule Wolfenbüttel absolviert. Diese eigene Erfahrung habe ihn zusätzlich motiviert, so der 44-Jährige, die dreisäulige Ausbildung anzubieten. Hauptziel dieses Schrittes sei es, „Führungskräfte von morgen heranzubilden, die wir in acht bis zehn Jahren, vielleicht auch schon in fünf Jahren benötigen“.

Das triale Studium dauert viereinhalb Jahre. In dieser Zeit erwerben die Studierenden den Gesellenbrief in ihrem Handwerkszweig, es folgt die Qualifikation zum Handwerksmeister und der Abschluss des begleitenden Studiums im Handwerksmanagement. Voraussetzung ist das Abitur oder die Fachhochschulreife.

Triales Studium schließt mit praxisorientierter Bachelorarbeit ab

Zunächst verläuft das betriebswirtschaftliche Teilzeitstudium parallel zur Lehre, die Studierenden nehmen an abendlichen Online-Vorlesungen und Präsenzveranstaltungen an jedem zweiten Wochenende teil. Der nächste Abschnitt besteht aus einem Vollzeitstudium, dann folgt die Weiterbildung zum Meister. Das triale Studium wird mit einer Bachelorarbeit abgeschlossen, die in viermonatiger Betriebspraxis entsteht.

Die Teilnehmer an einem trialen Studium erhalten während der Lehre die normale Ausbildungsvergütung. Die Studiengebühr an der FHM beträgt 370 Euro monatlich, außerdem sind die Kosten für die Meistervorbereitung zu tragen. Die individuelle Studienplanung erfolgt in Absprache mit der Handwerkskammer, die Kontaktaufnahme ist unter Telefon (0511)3485969 möglich. Die Bewerbung um einen Ausbildungsvertrag bei der Waßmann GmbH kann online unter www.wassmann-brinkum.de abgegeben werden. Wie jedes Jahr werden auch weiterhin Anlagenmechaniker in dem Unternehmen ausgebildet, erklärt Torsten Waßmann. 116 Auszubildende haben dort seit der Firmengründung ihren Beruf gelernt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN