Festliches Geschmause Das kommt Silvester in Delmenhorst auf den Tisch

Die Vorbereitungen liefen bei Da Mimmo am Dienstag auf Hochtouren: Feldsalat an Marc de Champagne-Essig mit karamellisierten Cashewkernen gehört zum Menü, das Inhaber Vito Mandurino anbietet. Foto: Jan Eric FiedlerDie Vorbereitungen liefen bei Da Mimmo am Dienstag auf Hochtouren: Feldsalat an Marc de Champagne-Essig mit karamellisierten Cashewkernen gehört zum Menü, das Inhaber Vito Mandurino anbietet. Foto: Jan Eric Fiedler

Delmenhorst. Kaltes Mandelsüppchen, argentinisches Rumpsteak, Lammrücken: Viele Restaurants bieten an diesem Mittwoch Silvestermenüs an. Es gibt Neues und neue Variationen.

Festlich schmausen, bevor es ins neue Jahr geht: In vielen Restaurants stehen an diesem Mittwoch Silvestermenüs auf dem Speiseplan. Der Fokus liegt auf besonderen Variationen und auf gänzlich neuen Angeboten.

Ein 6-Gänge-Menü erwartet die Gäste im Da Mimmo an der Langen Straße. Unter anderem ein kaltes Mandelsüppchen mit Orangenöl verfeinert, Feldsalat an Marc de Champagne-Essig oder Rote-Beete-Gnocchi erfreuen den Gaumen. „Wir bieten ausgefallene Sachen, die wir nicht das ganze Jahr über bieten“, sagt Inhaber Vito Mandurino.

Beim Silvestermenü von Schierenbeck an der Bremer Straße kann der Gast zwischen drei Hauptspeisen wählen: Herzstück vom neuseeländischen Rinderfilet, Lammrücken am Knochen gebraten und Thunfischsteak vom Grill.

Im Cabarelo an der Willy-Brandt-Allee gibt es sechs Hauptspeisen zur Auswahl, darunter Schweinefilet oder argentinisches Rumpsteak auf hausgemachten grünen Tagliatelle an Ratatouille-Gemüse und Gorgonzola-Sauce. „Viele Sachen gibt es auch sonst bei uns, aber die Zusammensetzung ist eine andere“, sagt Inhaber Alper Samanci.

Ohne spezielles Menü für den letzten Tag des Jahres wartet das Fischrestaurant des Hotels Zur Ochtumbrücke an der Stromer Landstraße auf. Dort gibt es à la carte. „Die Gäste kennen das so“, sagt Betreiber Kurt Spille. Besonders beliebt: Aal, Rotbarsch und Schollenfilet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN