Trotz hoher Inzidenzwerte Delmenhorster Klinik hält Zulauf von Corona-Patienten noch stand

Auch viele Menschen aus Bremen werden im DKD behandelt. (Archivbild)Auch viele Menschen aus Bremen werden im DKD behandelt. (Archivbild)
Kai Hasse

Delmenhorst. Eine immer höhere Zahl von Corona-Patienten stellt Krankenhäuser auf die Probe. Auch beim Delme Klinikum Delmenhorst steht das Personal unter Druck. Hier werden aber auch viele Patienten aus dem Umland versorgt.

Die Entwicklung der Zahl von Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert sind, hält das Delme Klinikum Delmenhorst (DKD) weiter auf Trab. Aber: Die Situation ist im Griff, stellt Chefarzt Dr. Klaus Gutberlet im Gespräch mit den Medien fest

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN