Kindeswohlgefährdung So viele Kinder nahm die Stadt Delmenhorst 2020 in Obhut

Ist das Wohl eines Kindes erheblich geschädigt oder droht dies – egal ob körperlich, geistig oder seelisch – spricht man von Kindeswohlgefährdung.Ist das Wohl eines Kindes erheblich geschädigt oder droht dies – egal ob körperlich, geistig oder seelisch – spricht man von Kindeswohlgefährdung.
Symbolbild: Nicolas Armer/dpa

Delmenhorst. In Deutschland haben die Behörden 2020 rund acht Prozent weniger Inobhutnahmen als im Vorjahr registriert. In Delmenhorst hingegen ist die Zahl leicht gestiegen.

64 Kinder und Jugendliche hat der Allgemeine Soziale Dienst der Stadt Delmenhorst im Jahr 2020 wegen einer dringenden Kindeswohlgefährdung vorübergehend in Obhut genommen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, erfolgten 34 dieser Inobhutnahmen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN