Grafttherme und Saunahuus Bäderbetriebe in Delmenhorst und Ganderkesee benötigen Nachwuchs

Kimberly Brohmann (links) ist im Saunahuus Auszubildende zur Fachangestellten für Bäderbetriebe und damit unter der Aufsicht ihrer Mutter und Ausbilderin Carola Brohmann. Hier ist sie gerade dabei, das Babybecken zu saugen.Kimberly Brohmann (links) ist im Saunahuus Auszubildende zur Fachangestellten für Bäderbetriebe und damit unter der Aufsicht ihrer Mutter und Ausbilderin Carola Brohmann. Hier ist sie gerade dabei, das Babybecken zu saugen.
Melanie Hohmann

Delmenhorst/Ganderkesee. Bundesweit wurden 27 Prozent mehr Fachangestellte für Bäderbetriebe ausgebildet, meldet das Statistische Bundesamt. In Delmenhorst und Ganderkesee bleiben die Zahlen niedrig.

Sommerzeit ist Freibadzeit. Auch wenn dieses Jahr unter Corona-Bedingungen die Becken in den Bädern nicht ganz so voll sind wie üblich, sorgt Fachpersonal dort für Sicherheit und leistet im Notfall Erste Hilfe. 2020 haben zwei Personen&nbsp

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN