Synergieeffekte nutzen Delmenhorster FDP beim Postenhandel: Innenstadt neu denken

Informieren sich bei Geschäftsführer Christoph Pawlowski über die Entwicklungen beim "Postenhandel Nord": Ratskandidat Jürgen Janßen (v.l.), Jörg Bode, Vorsitzender der FDP-Fraktion im niedersächsischen Landtag, und Oberbürgermeisterkandidat Murat Kalmis.Informieren sich bei Geschäftsführer Christoph Pawlowski über die Entwicklungen beim "Postenhandel Nord": Ratskandidat Jürgen Janßen (v.l.), Jörg Bode, Vorsitzender der FDP-Fraktion im niedersächsischen Landtag, und Oberbürgermeisterkandidat Murat Kalmis.
Svana Kühn

Delmenhorst. Dem Postenhandel Nord bleibt der Lagerverkauf an der Nienburger Straße weiterhin untersagt. Die FDP kann das nicht nachvollziehen und stärkt dem Betrieb den Rücken.

Ganz grün sind sie sich nicht, die Stadtverwaltung und das Delmenhorster Unternehmen "Postenhandel Nord". Rund ein Jahr ist es nun her, dass die groß angekündigte Neueröffnung des Lagerverkaufs an der Nienburger Straße in letzter Minut

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN