Stadt ist bundesweit Vorreiter Wie eine Kita-App Delmenhorster Eltern das Leben erleichtern soll

Freuen sich über den Einsatz der IServ-App in Delmenhorster Kitas: (v. l.) Oberbürgermeister Axel Jahnz, Michael Müller, Reimond Stolle (beide Lions Club Delmenhorst-Burggraf), Thomas Heynen (Geschäftsführer der Lebenshilfe Delmenhorst/OL Land), Claudia Müller (Stadt Delmenhorst), Fabian Füge (IServ) und Nils Lion (Fachberater Mobiles Lernen der Lebenshilfe).Freuen sich über den Einsatz der IServ-App in Delmenhorster Kitas: (v. l.) Oberbürgermeister Axel Jahnz, Michael Müller, Reimond Stolle (beide Lions Club Delmenhorst-Burggraf), Thomas Heynen (Geschäftsführer der Lebenshilfe Delmenhorst/OL Land), Claudia Müller (Stadt Delmenhorst), Fabian Füge (IServ) und Nils Lion (Fachberater Mobiles Lernen der Lebenshilfe).
Lennart Bonk

Delmenhorst. Die App IServ soll künftig in allen Delmenhorster Kindertagesstätten genutzt werden. Diese Vorteile bringt die digitale Kommunikationsplattform.

Elternbriefe aus der Kindertagesstätte, die einfach im Auto vergessen werden, sollen künftig der Vergangenheit angehören und Bilder von Kindern sollen ohne Datenschutzbedenken an Eltern versendet werden. Das sind nur zwei Beispiele für die

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN