Nach den Flutkatastrophen Ist Delmenhorst vor einem Hochwasser ausreichend geschützt?

Hochwasser: In Adelheide und Schlutter waren die Wiesen entlang der Delme im Jahr 1998 überflutet. In diesem Bereich entstand dann Jahre später das Rückhaltebecken, das Delmenhorst vor derartigen Hochwasserkatastrophen schützen soll. (Archivfoto)Hochwasser: In Adelheide und Schlutter waren die Wiesen entlang der Delme im Jahr 1998 überflutet. In diesem Bereich entstand dann Jahre später das Rückhaltebecken, das Delmenhorst vor derartigen Hochwasserkatastrophen schützen soll. (Archivfoto)
Horst Schilling

Delmenhorst. Extremer Dauerregen und Hochwasser, Tote und verheerende Sachschäden: Die Bilder aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen werfen auch die Frage auf, wie Delmenhorst vor Fluten geschützt ist.

Matthias Stöver hat das Geschehen in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und anderen Teilen Deutschlands in den vergangenen Tagen genau verfolgt. Stöver ist Geschäftsführer und Verbandsingenieur

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN