Aktuelle Corona-Zahlen von Mittwoch Inzidenzwert in Delmenhorst sinkt unter den Landesdurchschnitt

Der Inzidenzwert in Delmenhorst hat am Mittwoch einen großen Sprung nach unten gemacht.Der Inzidenzwert in Delmenhorst hat am Mittwoch einen großen Sprung nach unten gemacht.
Melanie Hohmann

Delmenhorst. Das Robert-Koch-Institut hat am Mittwoch den dritten Tag in Folge keine Corona-Neuinfektionen für Delmenhorst gemeldet. Der Inzidenzwert sinkt damit deutlich und fällt unter den Landesschnitt.

Der Inzidenzwert ist in Delmenhorst an diesem Mittwoch deutlich gesunken und unter den Landesschnitt gefallen. Das Robert-Koch-Institut den dritten Tag in Folge keinen neuen Corona-Fall für Delmenhorst gemeldet. In der vergangenen Woche wurden am Mittwoch noch drei Neuinfektionen registriert. Der Inzidenzwert sinkt dadurch an diesem Mittwoch auf 12,9 (Vortag: 16,8). Niedriger lag der Wert zuletzt am 15. Juli (11,6). 

Delmenhorst rutscht damit auf Rang 18 der höchsten Inzidenzwerte in Niedersachsen. Negativer Spitzenreiter bleibt auch am Mittwoch der Landkreis Lüneburg mit einer Inzidenz von 73,9, gefolgt von der Stadt Wolfsburg mit 37,8 und der Stadt Salzgitter mit 29,7.

In den vergangenen sieben Tagen sind in Delmenhorst 10 Neuinfektionen registriert worden. Seit Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr wurden hier 3585 Infektionen gezählt. 69 Personen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. 

Landkreis Oldenburg kratzt an 10er-Marke

Für den Landkreis Oldenburg vermeldet das RKI hingegen steigende Zahlen. Dort liegt der Inzidenzwert am Mittwoch bei 9,9 (Vortag: 7,6). Auch im Landkreis Wesermarsch kamen zwei Neuinfektionen hinzu. Dort stieg der Wert auf 3,4. Das ist immer noch der drittbeste Wert in Niedersachsen. Der Landkreis Diepholz liegt bei einer Inzidenz von 12,4 (Vortag: 13,8). 

Landesweiter Wert wieder gestiegen

Der landesweite Inzidenzwert liegt am Mittwoch bei 15,8 (Vortag: 15,5). Sieben Städte und Landkreise verzeichnen Werte von über 20. Von Dienstag auf Mittwoch kamen 276 weitere Infektionen dazu. 5813 (+1) Personen aus Niedersachsen sind bislang in Verbindung mit einer Corona-Infektion verstorben. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN