Teilnahme an "Interkultureller Woche" Hitzige Debatte um rechte Positionen im Delmenhorster Rat

Die Stadt Delmenhorst nimmt an der "Interkulturellen Woche" teil. (Archivbild)Die Stadt Delmenhorst nimmt an der "Interkulturellen Woche" teil. (Archivbild)
Patrick Kern

Delmenhorst. Ein Wortbeitrag von Kathrin Seidel vom Bürgerforum hat in der Delmenhorster Ratssitzung die Emotionen hochkochen lassen. Inhaltlich ging es um die Teilnahme an der "Interkulturellen Woche".

Nach einem Schlagabtausch um rechtsextreme oder demokratiefeindliche Positionen hat der Stadtrat beschlossen, dass Delmenhorst ab dem Jahr 2022 bei der "Interkulturellen Woche" teilnehmen wird. Dabei geht es um Aktionen, die Menschen unters

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN