Zeugnisübergabe Delmenhorster ernten der Mühen Lohn im Zweiten Bildungsweg

Hedwig Behnsen (Dozentin), Markus Pragal, VHS-Chef Jürgen Beckstette, Hans-Ulrich Glorius, Ulf Baumann (Dozenten), Prüfungsleiter Claus Schröder, die Dozenten Eckhard Rüger und Manfred Lübbers (alle von links) zusammen mit dem Fachbereichsleiter Kai Reske und Absolventinnen kurz nach der Zeugnisübergabe.Hedwig Behnsen (Dozentin), Markus Pragal, VHS-Chef Jürgen Beckstette, Hans-Ulrich Glorius, Ulf Baumann (Dozenten), Prüfungsleiter Claus Schröder, die Dozenten Eckhard Rüger und Manfred Lübbers (alle von links) zusammen mit dem Fachbereichsleiter Kai Reske und Absolventinnen kurz nach der Zeugnisübergabe.
Kai Hasse

Delmenhorst. Sie suchen bessere Jobs, wollen Versäumtes nachholen – oder schlicht ein Vorbild sein. Die Gründe für Absolventen des Zweiten Bildungswegs an der VHS sind vielfältig. Nun haben 15 erfolgreiche Schüler ihr Zeugnis.

Eine der "wesentlichen Errungenschaften" der Bundesrepublik sei es, dass Menschen mit Ehrgeiz auch später im leben Schulabschlüsse nachholen können. Das sagte nun Markus Pragal, Erster Stadtrat Delmenhorsts, bei der Zeugnisübergabe von Real

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN