Darlehen vom Onkel? Paar aus Delmenhorst streitet Sozialbetrug ab

Das Verfahren um einen angeklagten Sozialbetrug soll wurde ausgesetzt.Das Verfahren um einen angeklagten Sozialbetrug soll wurde ausgesetzt.
Volker Hartmann / dpa

Oldenburg. Zwei Angeklagte hatten Leistungen von der Kommune kassiert, eine fünfstellige Zahlung aus dem Ausland aber nicht angegeben. Das Paar sagt: Das Geld war nur geliehen. Beendet wurde das Verfahren nicht.

Die Regel ist eigentlich einfach, erklärte eine Verwaltungsangestellte im Amtsgericht Delmenhorst: Wer vom Jobcenter Geld bezieht, muss alle Einkünfte angeben – auch geliehenes Geld. An der Leistungsbehörde selber sei es dann zu entscheiden

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN