Corona-Impfungen Impfanschreiben sorgen für Verwirrung in Delmenhorst

Impfeinladungen der Krankenkassen sind in den vergangenen Tagen und Wochen auch bei jungen und gesunden Menschen angekommen.Impfeinladungen der Krankenkassen sind in den vergangenen Tagen und Wochen auch bei jungen und gesunden Menschen angekommen.
dpa/Ole Spata

Delmenhorst. Schreiben der Krankenkassen, die zur Impfung gegen das Coronavirus berechtigen, haben in den vergangenen Tagen Verwirrung gestiftet. Grundlage sind Abrechnungsdaten, die auf eine Vorerkrankung der Versicherten hindeuten.

Hunderttausende haben in den vergangenen Tagen Post von ihrer Krankenkasse erhalten: Aufgrund einer Vorerkrankung könnten sie sich nun gegen das Coronavirus impfen lassen, heißt es darin. Das Schreiben ersetze ein ärztliches Attest. Aber au

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN