Einschulungen im Sommer Wie eine Notalternative zu den Schuleingangsuntersuchung in Delmenhorst aussehen könnte

Eine Ärztin im Schulärztlichen Dienst untersucht ein Mädchen im Beisein ihrer Eltern. Doch Schuleingangsuntersuchung, wie sie vor Beginn der Corona-Pandemie üblich waren, sind derzeit ein Problem. (Symbolfoto)Eine Ärztin im Schulärztlichen Dienst untersucht ein Mädchen im Beisein ihrer Eltern. Doch Schuleingangsuntersuchung, wie sie vor Beginn der Corona-Pandemie üblich waren, sind derzeit ein Problem. (Symbolfoto)
Markus Scholz/dpa

Delmenhorst. Eigentlich wird jedes Kind in Deutschland vor seiner Einschulung schulärztlich untersucht. In Corona-Zeiten ist das kaum umsetzbar. Der Delmenhorster Grundschulverbund hat deshalb einen Plan entwickelt, um die Erstklässlerinnen und Erstklässler vor der Einschulung anzuschauen. Doch auch das ist nicht so einfach umsetzbar.

Vor der Einschulung wird die Entwicklung eines jeden Kindes überprüft, um ihm den bestmöglichen Start ins Schulleben zu ermöglichen. Ist das Kind körperlich und geistig bereit? Braucht es pädagogische Unterstützung oder eine besondere Förde

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN