zuletzt aktualisiert vor

In Polizeizelle kollabiert Familie bittet nach Tod von 19-jährigem Delmenhorster um Zurückhaltung

Der 19-Jährige war am Freitagabend in einer Zelle der Polizei in Delmenhorst zusammengebrochen.Der 19-Jährige war am Freitagabend in einer Zelle der Polizei in Delmenhorst zusammengebrochen.
Günther Richter

Delmenhorst. Am Donnerstag, 11. März, wird der 19-jährige Delmenhorster, der in einer Zelle der Polizei kollabierte und später verstarb, in Oldenburg bestattet. Seine Familie und die Jesidische Gemeinde bitten darum, keinen Hass gegen die Polizei zu schüren.

Nach dem Tod eines 19-jährigen Delmenhorsters, der am Freitagabend in Polizeigewahrsam zusammengebrochen war und am Samstag in einem Oldenburger Krankenhaus verstorben ist, sind dessen Familie und die Jesidische Gemeinde Oldenburg

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN