Für Wärme und Zusammenhalt Schuleigene Decke: Am Delmenhorster "Maxe" friert ab sofort keiner mehr

Hier friert keiner mehr (v.l.): Clara Schneidewind (Exe), Patrick Mühlmeister (Betreuer), Anna Tonagel (Exe) und Irene Dölle (Betreuerin) haben schuleigene Decken entworfen.Hier friert keiner mehr (v.l.): Clara Schneidewind (Exe), Patrick Mühlmeister (Betreuer), Anna Tonagel (Exe) und Irene Dölle (Betreuerin) haben schuleigene Decken entworfen.
Patrick Kern

Delmenhorst. Damit den Schülern des Max-Planck-Gymnasiums beim regelmäßigen Lüften des Klassenraums warm bleibt, hat die Schülervertretung schuleigene Decken entworfen. Die Schülervertretung denkt auch schon über weitere Schulprodukte nach.

In zwei Varianten gibt es die Decken: in weinrot und in schwarz. Dazu ist auf jeder Decke der Schriftzug „Exe hält Maxemal warm“ gedruckt. Das Wortspiel der Schülervertretung (genannt: Exe) mit dem Schulnamen soll nicht nur eingängig sein,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN