Große Pläne an der Louisenstraße Warum Julius Wieting als Linoleumfabrikant scheiterte

„Gewissermaßen verbaut“: Julius Wietings Wohnhaus und Korkfabrik an der Westerstraße, um 1895.„Gewissermaßen verbaut“: Julius Wietings Wohnhaus und Korkfabrik an der Westerstraße, um 1895.
Stadtarchiv Delmenhorst

Delmenhorst. Der Korkfabrikant Julius Wieting unternahm ab 1877 alles, um sein Grundstück an der Louisenstraße zu Geld zu machen – ohne Erfolg. Wären seine Fabrikpläne nicht gescheitert, hätte die Straße ein ganz anderes Gesicht erhalten.

Der 1843 in Delmenhorst geborene Korkfabrikant Julius Christian Wieting hatte 1877 die östlich der Mühlenstraße zwischen der Delme und der Bahntrasse gelegenen Wiesen gekauft. Der Kauf war rein spekulativ. Wieting hatte das Land „nicht zum

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN