Mehrmals betrunken den Notruf angewählt Delmenhorsterin kündigt Tötung ihres Freundes an

Wegen Missbrauchs von Notrufen verurteilt: Eine 58 Jahre alte Delmenhorsterin soll fünf Mal ohne Grund die 112 angewählt haben. (Symbolfoto)Wegen Missbrauchs von Notrufen verurteilt: Eine 58 Jahre alte Delmenhorsterin soll fünf Mal ohne Grund die 112 angewählt haben. (Symbolfoto)
Peter Steffen

Delmenhorst . Wegen Notruf-Missbrauchs verurteilte das Amtsgericht die Frau zu einer Geldstrafe. Sie hatte der Leitzentrale mehrere abstruse Geschichten berichtet – keine erwies sich als wahr.

Ob es reine Jux-Anrufe waren oder ob hinter ihnen wenigstens ein Körnchen Substanzielles stand, konnte das Gericht nicht aufklären. Nur soviel: Die angeklagte Anruferin muss sehr betrunken gewesen sein, als sie und ihr Freund fünf Mal hinte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN