Delmenhorster über Corona-Proteste „Wo waren diese Leute im Schulunterricht?“

Auf Corona-Demos ist häufig der Begriff „Diktatur“ zu sehen (Symbolfoto).Auf Corona-Demos ist häufig der Begriff „Diktatur“ zu sehen (Symbolfoto).
Boris Roessler/dpa

Delmenhorst. Norbert Boese vom Freundeskreis der Jüdischen Gemeinde und Jürgen Schulenberg vom Breiten Bündnis gegen Rechts über Teilnehmer von Corona-Demonstrationen, die Vergleiche mit dem Hitler-Faschismus ziehen und sich selbst als Opfer stilisieren.

Bei Demonstrationen gegen die Maßnahmen zur Corona-Eindämmung geht es oft kontrovers zu. Die „Querdenken“-Kundgebungen ziehen nicht nur allerlei Verschwörungsgläubige an, immer wieder sind auch Stimmen zu hören, die sich mit Widerstandskämp

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN