Förderanträge können eingereicht werden So soll der Kultursommer Delmenhorster Künstler unterstützen

Keine Konzerte, keine Aufführungen oder andere Kulturveranstaltungen: Die Pandemie hat die Kulturbranche hart getroffen. Viele Kulturschaffende und Künstler sind in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht. (Symbolfoto)Keine Konzerte, keine Aufführungen oder andere Kulturveranstaltungen: Die Pandemie hat die Kulturbranche hart getroffen. Viele Kulturschaffende und Künstler sind in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht. (Symbolfoto)
Bernd Thissen/dpa

Delmenhorst. Der Kultursommer im Juli und August soll der von der Pandemie gebeutelten Delmenhorster Kulturbranche unter die Arme greifen. 40.000 Euro stehen dafür zur Verfügung. Bis Mitte Februar können Kulturschaffende und Künstler jetzt ihre Projekte einreichen.

Mit dem Kultursommer soll im kommenden Juli und August das Stadtjubiläum gefeiert werden. Doch es geht dabei nicht nur um die 650 Jahre Stadtrechte: Der Kultursommer soll die durch die Corona-Pandemie gebeutelte Kulturbranche unterstützen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN