Diskussion um Sommerschule So könnte eine Lernförderung für benachteiligte Kinder in Delmenhorst aussehen

Die Sommerschule war in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie und die Schulschließungen sehr nachgefragt. (Symbolfoto)Die Sommerschule war in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie und die Schulschließungen sehr nachgefragt. (Symbolfoto)
Monika Skolimowska/dpa

Delmenhorst. Schulschließungen und Unterricht im wöchentlichen Wechsel: Durch die Corona-Pandemie hinken viele Kinder beim Lernstoff hinterher. Die Sommerschule sollte dem entgegenwirken, doch der Bedarf ist längst nicht gestillt. Die Politik will nachsteuern. Nun präsentiert die Verwaltung erste Vorschläge, wie eine dauerhafte Lernförderung umgesetzt werden könnte.

Mehr Bedarf als Plätze: Das Interesse an der Sommerschule war groß. Das Angebot sollte Grundschülerinnen und -Schülern aus benachteiligten Familien helfen, Lücken im Schulstoff nachzuarbeiten, die durch die wochenlangen Schulschließung

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN